x

Beschusshemmende-Türen

Beschusshemmung - Anforderung nach EN 1522

Seit Ende 1998 sind in der EN 1522 die Beschlussklassen von Türen, Fenster, Rollläden und Schiebemulden und anderen Beschusshemmenden Materialien geregelt. Diese beinhaltet auch, daß die Konstruktionen von eingebauten Verglasungen entsprechend der EN 1063 geprüft sein müssen. Beschusshemmung ist im Rahmen eines Sicherheitskonzeptes zu planen und zu bewerten. Wir empfehlen entsprechende Beratungsunterstützung von Fachplanern einzuholen.

Eigenschaft

Beschusshemmende - Türen dienen dem Personenschutz und/oder der Objektsicherheit. Entsprechend der gewählten Widerstandsklasse sind Beschusshemmende - Türen in der Lage Projektile zu stoppen. Mögliche Einsatzort sind Flughäfen, Banken, Sparkassen, Ministerien und Behörden, Polizeidienststellen, Botschaften, Privathäuser.

Auf der Innenseite wird darauf geachtet, ob bei einem Beschuss des Prüfkörpers Material- oder Glassplitter abgeplatzt sind. Die Prüfergebnisse erhalten deshalb den Zusatz ...



  • S    = Splitterabgang

  • NS  = splitterfrei


 

Prüfung und Widerstandsklassen

Diese Euro Norm gliedert insgesamt 7 Beschussklassen



  • Material (FB1 bis FB7)

  • Glas (BR1 bis BR7)

  • Beschuss mit Flinten (Material FS, Glas SG2)


 

Türkonstruktion

REINÆRDT bietet diese Zusatzfunktion bei vielen Türen an in dem eine (entsprechend dimensionierte) Stahlplatte bzw. Kevlarmatten und Sonder-Materialien zwischen Deckplatten und Mittellagen eingearbeitet werden. Der Aufbau dieser Türen wird nicht veröffentlicht, steht aber abnehmenden Behörden zur Abstimmung und Einsicht zur Verfügung.

Kombination mit Einbruchschutz
Beschusshemmende - Anforderungen werden üblicherweise mit Türtypen mit Einbruchschutz kombiniert.

Beschusshemmende Türen als Drehflügeltüren
Auf Grund des extrem hohen Türgewichtes sind Beschusshemmende Türen als Drehflügeltüren nur bis zu einem  Flügelgewicht von ca. 250kg einsetzbar, darüber hinaus nur als Schiebetüren mit motorisch betriebener Steuerung.

Türbeschläge
Alle Beschläge (Schlösser, Türbänder, Drückergarnituren) müssen für das hohe Türgewicht dauerhaft geeignet sein:

- Schlösser
Die Schlösser sind besonders hochwertig auszuführen, wir empfehlen deshalb Schlösser nach DIN 18251 Klasse 4 (oder Spezialschlösser) vorzusehen.

- Türbänder
... müssen ausreichend dimensioniert sein um die hohen Türgewichte und Hebelkräfte (besonders des oberen Türbandes) dauerhaft aufnehmen zu können. Namhafte Bandhersteller bieten für diesen Zweck spezielle Schwerlast-Türbänder an.

- Türdrückergarnituren
Auf Grund der hohen Türgewichte und damit verbundenen extremen mechanischen Belastungen der Drückergarnitur empfehlen wir die Verwendung von hochwertigen, fest-drehbar gelagerten Objekt-Drückergarnituren.

- Zargen
Stahlzargen für Beschusshemmende Türen werden mit einer Blechstärke von 2,0 mm geliefert und müssen entsprechend unseren Einbaubedingungen massiv ausbetoniert werden. Auswechselbare Edelstahl-Schließbleche werden aus Verschleißgründen empfohlen.

- Türschließer
... auf Grund des hohen Türgewichtes von Beschusshemmenden Türen empfehlen wir ein kontrolliertes Schließen durch einen Türschließer.

- Sicherheitsausstattungen
Unsere Türelemente können optional mit zusätzlichen Sicherheitsbeschlägen (Stiftsicherungen der Türbänder, Sicherungsbolzen, Magnetkontakte, Riegelkontakte etc.) versehen werden.

Beschusshemmende - Türen mit Lichtausschnitt
... bieten wir derzeit noch nicht an, entsprechende Entwicklungen sind in Planung. Bitte informieren Sie sich bei unseren Mitarbeiter des Innen- und Außendienstes.

Information und Kontakt

Umfassende Erklärungen und Erläuterungen zum Thema erhalten Sie unter Beschusshemmend-Grundlagen.

Das jeweilige Produktdatenblatt mit Detailzeichnungen und technischen Informationen finden Sie rechts nebenstehend zum Download.

Wenn Sie Fragen haben können Sie sich jederzeit an unsere Team bzw. unseren Außendienst wenden. Unser Kontaktformular finden Sie hier.

2.7. Beschusshemmend:

2.7.2. Beschusshemmend Grundlagen

Download 0,03 MB

2.7.3. Beschusshemmend HW43

Download 0,10 MB

REINÆRDT Türen GmbH

Koppelweg 3
D-26683 Saterland

Tel:+49 4498 85 0
Fax:+49 4498 85 909
Kontakt:Schreiben Sie uns

 

 
 

Montag bis Freitag
8.00 - 12.00
13.00 - 17.00

Abonnieren Sie den REINÆRDT Newsletter

Nachname
E-Mail Adresse